RUMS °14/2017 - Glitzer geht immer


Oh man, der letzte Blogpost ist wieder mal fast zwei Monate her. Die Zeit vergeht vielleicht schnell.

Ehrlich gesagt habe ich auch zwischendurch gar nicht so viel genäht. Auf der Arbeit war viel los und ansonsten auch. Ich weiss gar nicht, wie manche Bloggerinnen das so schaffen - jeden Donnerstag und oft auch noch zwischendurch ein neues Teil bloggen. Ich hätte weder genug Zeit die Sachen zu nähen, noch sie zu fotographieren und zu verbloggen.

Und abgesehen davon brauche ich nicht so viele Klamotten und möchte auch nicht meinen Schrank damit vollstopfen. Ich habe einen Meter Kleiderschrank, der gut aber nicht übermäßig gefüllt ist und das reicht mir auch völlig. Lieber ein paar Lieblingsteile anstatt Unmengen an Klamotten, die man so lala findet...wie geht euch das so? Produziert ihr Kleidung u Taschen etc am laufenden Band? Vielleicht weil es euer absolutes Hobby ist, ihr Probenäherin seid?


Aber jetzt zu meinem kleinen Täschchen. Ich habe es mir für meine neuen Stifte genäht, denn momentan versuche ich mich im Hand-lettering. Das Buch von Frau Hölle ist bei mir eingezogen und passend dazu natürlich ein paar Stifte.


Genäht habe ich es aus ganz weichem Kunstleder und einem  japanischen Leinenstoff aus meinem Fundus. Ich wollte "schöne Ecken", daher habe ich ein kleines Stück Stoff am Reißverschlussende eingesetzt. Das mache ich normalerweise nicht, da so kleine Täschchen ja fix genäht sein sollen. Aber bei dem Kunstleder hatte ich schiss, dass die Ecken zu dick werden. Aber ehrlich gesagt sind sie so auch viel zu dick. Das ist jetzt nicht weiter schlimm, aber wenn ich es verschenken wollen würde, dann wären mir diese dicken Ecken oben am Reißverschluss doch ein Dorn im Auge. Vielleicht wäre die Variante ohne diese Extrastoffstücke doch besser gewesen??

 

Für meine Zwecke reicht es aber und ich bin mit dem Kunstleder sehr zufrieden. Schöne Farbe, ganz weich und nicht gummiartig. Eine kleine Appli drauf  - fertig.


Mit dem Täschchen geht es nun ab zu RUMS sowie zur Farbenspiel Linkparty und in den nächsten Wochen folgen noch ein paar Kleidungsstücke, sofern ich es mal schaffe Fotos zu machen. Ich brauchte eine neue Strickjacke (wobei ich mit meiner Stoffwahl nicht so ganz zufrieden bin), dann hatte ich noch Stoff für ein TShirt über und ein Reste-Minirock aus einem meiner Lieblingsstoffe ist auch noch entstanden. Ich habe also ein bisschen Stoffabbau betrieben.


Ein selbst zusammengebastelter Rucksack aus echtem Leder liegt hier noch halb fertig rum und ein Sweatkleid aus dem Buch von Kibadoo ist auch bereits zugeschnitten. Und ich habe einen ganz tollen Wollwalk für eine Jacke erstanden. Da fehlt mir aber noch das Futter und beim Schnittmuster bin ich noch nicht so ganz sicher. Und dann ist da ja noch der Zeitfaktor. Irgendwie sind die Ferien vorbei und ich hab nix genäht. Blöde Klausuren..halten einen echt von den schönen Dingen des Lebens ab...Aber nächstes Wochenende - da muss neben laufen gehen, Krafttraining und Fotos für den Blog schießen einfach ein bissel Zeit zum Nähen her! Mal sehen ob´s klappt...

Bis bald
Rike



Kommentare

  1. Ein schönes Täschlein und Glitzer geht wirklich immer! Apropos Glitzer: Beim Farbenspiel von Julia von fine fabric und mir dreht es sich diesen Monat um alles mit Glitzer, Bling- Bling und anderen Metalliceffekten. Wir würden uns daher wahnsinnig freuen, wenn du das Täschlein bei der Farbenspiel- inkparty verlinken würdest. Du findest sie hier: https://septembersquiltdelight.blogspot.de/p/farbenspiel.html

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  2. Dein Täschchen ist ganz toll. Wollwalk liegt hier schon über 1 Jahr und wartet auf das passende Schnittmuster, welches ich leider noch nicht gefunden habe. ;-) Kommt Zeit kommt auch der Schnitt dafür.
    LG Peggy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

fadenwuermli bei Instagram