Strandkleid - RUMS °11/2017

"Schnell noch vor dem Urlaub nähen"  - Aktion die Nr. 2.

Wir sind zwar wieder im heimischen und regnerischen Deutschland angekommen, aber ein weiteres Stück meiner Urlaubsgarderobe kann ich trotzdem noch zeigen.



Ich habe mir noch fix vor Abfahrt ein Strandkleidchen genäht. Ganz einfach, bestehend aus lediglich drei Einzelteilen. Den Schnitt habe ich schon ein paar Mal genäht, als Oberteil *klick, als Kleid über einer Strumpfhose *klick und jetzt eben als Strandkleid. Ein Schnittmuster gibt es im Grunde nicht, ich habe den Schnitt mal von einem Kaufteil abgenommen. Ärmelsaum und Ausschnitt habe ich bei dieser Version einfach versäubert und umgelegt. Also ein wirklich fixes Teil.


Der Stoff ist wirklich super Strandkleid - tauglich. Ich meine, dass ich ihn bei Alles für Selbermacher gekauft habe. Das Bündchen ist ein superweiches Bündchen aus dem Laden meiner Schwägerin. Eigentlich mag ich für Pullis, Hausbuxen etc. lieber ganz feste Bündchen. Für das Kleid habe ich aber ein ganz weiches genutzt, da es ja quasi einen Teil des Rockteils darstellt.



Ich bin sehr zufrieden. Bikini an - Kleid drüber - ab zum Strand. Und ich Frostbeule war in diesem Jahr sogar ganz tapfer in der Nordsee baden. War gar nicht soooo kalt. Eigentlich bin ich - auf die Wassertemperatur bezogen - eher ein Mittelmeertyp. Die Nordsee ist mir meist zu frostig. Dieses Jahr ging es wirklich. Lange war ich nicht drin, aber es war trotzdem schön.


So, mit ein paar Urlaubsbildern nun ab zu RUMS. Ich haben zwar noch ein paar Tage Schonfrist bis das neue Schuljahr losgeht, das Fernweh ist aber trotzdem schon wieder da...

Sonnige Grüße,
Rike




Kommentare

  1. Das ist ein echt schöner Schnitt! Mir gefällt es auch, wenn der Halsausschnitt etwas weiter ist oder eben ganz eng mit Mini-Kragen. Und die Flamingos passen sowieso immer zum Sommer!
    VG vom Ringkøbing-Fjord!
    Stef

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir,
    sonnige Grüße nach Dänemark...ich wäre auch so gerne noch dort :-) Rike

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

fadenwuermli bei Instagram